KRAFT. PRÄZISION. INNOVATION.
Produktivität & Engergieeinsparung.

Miltenberg-Quiz Frage 1 / 18

Zwischen 160-250 n. Chr. waren die Römer in unserer Gegend und haben eine Menge Spuren hinterlassen. Dazu gehören Reste von Wachtürmen, die entlang des Limes aus Stein gebaut wurden. Limes, das ist der Grenzwall, den die Römer teils in Holz, teils in Stein errichten ließen um das römische Reich vor den germanischen Völkern zu schützen. Bei Miltenberg entstanden zwei römische Kastelle: Das Kohortenkastell Miltenberg Altstadt, das für 480 Mann, Reiter und Fußsoldaten ausgelegt war und das Numeruskastell Miltenberg Ost, gebaut für bis zu 160 Mann.

Parallel zu den militärischen Pflichten fand das normale Leben statt. Im Areal des Altenheims Maria Regina in der Miltenberger Hauptstraße wurde auf „römischer Seite" ein Keramikbrennofen ausgegraben, der heute im Foyer des Hauses öffentlich zugänglich ausgestellt wird.

Wie nennen wir das Kastell in dessen Nähe der Ofen gefunden wurde?
Füge den zweiten Buchstaben in das Lösungswort Platz 12 ein.

 

Die Gewinnauslosung ist am
10. Dezember 2019

Gewinne im Gesamtwert von 350 € werden verlost.

Teilnahmebedingungen:

Wohnsitz in Miltenberg mit allen Stadtteilen.
Alle richtigen Einsendungen zwischen dem 21.11. und 09.12.2019 nehmen teil!

Antworten senden Sie bitte an: quiz@oswald.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Es gilt unsere Datenschutzerklärung